Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Juniorenrat LV Sachsen e.V.

Bild v.l.n.r.: Roman Goll, Viktor Gorte vorne: LJR Sprecher: Helmut Barthel, Tabea Köster, Alexander Elshamali es fehlt: Watthana Sang

Mitte hinten: Frau Britta Portsch

Warum bin ich bei PHYSIO DEUTSCHLAND aktiv?

Helmut Barthel: „Ich bin schon immer politisch interessiert. PHYSIO-DEUTSCHLAND ist ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht, Verbesserungen für meinen zukünftigen Beruf zu verhandeln. Es ermöglicht mir als Schüler, ein Teil davon zu sein. Sehr interessant ist das Thema der Akademisierung, da die Physiotherapie als praktische Bewegungswissenschaft noch effektiver sein kann. Ich freue mich auf anregende Gespräche mit euch!“

Tabea Köster: „Mit Menschen zu arbeiten und ihnen nachhaltig zu helfen, ist für mich das Schönste an der Physiotherapie. Leider habe ich schon vor Beginn meiner Ausbildung erkennen müssen, dass das allein nicht reicht. Dabei liegt mir besonders das Thema Akademisierung am Herzen. Um auch Schülerinnen und Schülern eine Stimme zu geben und unsere Ausbildung und die Zukunft der Physiotherapie mitzugestalten engagiere ich mich bei Physio Deutschland.“

Alexander Elshamali: „Beim LJR mitzumachen bedeutet für mich, nicht Stillschweigen zu bewahren, wenn es um die Meinung der Azubis geht. Viele jammern nur, mein Credo: Wenn etwas falsch läuft, dann pack’s an! Noch am selben Tag, als der LJR in Leipzig das erste Mal tagte wurde ich Mitglied bei Physio Deutschland – und im Vorstand des Juniorenrates. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.“

Watthana Sang: „Für mich ist die Physiotherapie ein sehr vielseitiger und erfüllender Beruf. Nicht ganz so erfüllend waren meine ersten Praktika. Nicht wegen der Praktikumsstellen, sondern auf Grund der Rahmenbedingungen in dem der Beruf ausgeübt wird. Diese sollten wir selbstbestimmend verändern. Alleine lässt sich diese Aufgabe schwer bewältigen, daher ist es mein Ziel die Stimmen zu mobilisieren.“ 

Roman Goll: „Ich bin der Roman, bin 21 Jahre alt und an der Medizinischen Berufsfachschule im ersten Lehrjahr. Bei Physio Deutschland möchte ich mich einbringen, weil ich den Beruf und seine Rahmenbedingungen mitgestalten möchte. Besonders spannend finde ich dabei die Themen Akademisierung und Direktzugang. Wenn wir diese Ziele erreichen wollen, müssen wir uns über solche Dinge informieren und uns zusammenschließen und dafür bietet Physio Deutschland den optimalen Rahmen.“

Viktor Gorte: „Mich reizt es, während der Ausbildung aktiv zu sein. Ich möchte über die politische Lage des Berufes informiert sein und den Austausch von Erfahrungen, Wissen, sowie Tipps und Tricks zwischen Auszubildenden fördern. Um die zukünftige Entwicklung an uns und die Veränderungen anzupassen, um es das zu machen was es schon ist, ein toller Beruf."

Kontakt Landesjuniorenrat: ljrs@sac.physio-deutschland.de

Kontakt Frau Britta Portsch, Vorstand des Landesverbandes Sachsen e.V., Ressort Berufseinsteiger und Schüler: portsch@sac.physio-deutschland.de