Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise
09.09.2019

Zulassungsverfahren Sachsen ab 01.09.2019 neu geregelt

Wie mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) beschlossen, haben nun die Landesverbände der Krankenkassen und Ersatzkassen eine Arbeitsgemeinschaft (ARGE) gebildet, die mit Wirkung zum 01.09.2019 für alle gesetzliche Krankenkassen das Zulassungsverfahren durchführt.

Für den Freistaat Sachsen befindet sich der Sitz der ARGE in den Räumlichkeiten der vdek Landesvertretung Sachsen. Heilmittelerbringer, die eine Neuzulassung beantragen, Abrechnungsberechtigungen erhalten möchten oder Änderungen anzeigen, senden diese Mitteilung mit Wirkung ab 01.09.2019 bitte an folgende Anschrift:

ARGE Heilmittelleistungserbringerzulassung Sachsen

c/o Verband der Ersatzkassen e.V. (vdek)

Landesvertretung Sachsen

Glacisstr. 4

01099 Dresden

E-Mail: sachsen(at)zulassung-heilmittel.de

Für alle bisher bestehenden Zulassungen einschließlich bestätigter Abrechnungsberechtigungen besteht Bestandsschutz, soweit sich keine Änderungen ergeben.

Für die BG/ DSGUV gilt weiterhin:

Das Zulassungsverfahren bei den Unfallversicherungsträgern ist seit 01. Juli 2004 entfallen. Der Praxisinhaber prüft selbst, ob er die Anforderungen erfüllt und bestätigt dies mit der Annahme der Verordnungen und Durchführung der Behandlungen. Ein Vergütungsanspruch besteht nur, wenn die Voraussetzungen gemäß Vereinbarung vom 01.01.2007 erfüllt sind.