Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise
20.02.2019

Service: Änderungen im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung – hier ein Überblick

Es gibt gute und weniger gute Nachrichten für alle, die im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung aktiv sind. In diesem Artikel informieren wir unsere Mitglieder über die Änderungen im Leitfaden und den Service, den die Arbeitsgemeinschaft Prävention von PHYSIO-DEUTSCHLAND unseren Mitgliedern bietet.

Neuer Leitfaden Prävention im Oktober 2018 erschienen

Am 01.Oktober 2018 hat der GKV-Spitzenverband die neue Ausgabe des Leitfadens Prävention Handlungsfelder und Kriterien nach § 20 Abs. 2 SGB V herausgegeben.

In diesem Leitfaden legt der GKV-Spitzenverband Handlungsfelder und Kriterien für die Leistungen der Krankenkasse in der Primärprävention und Gesundheitsförderung nach den §§ 20, 20a und 20b des Fünften Buches des Sozialgesetzbuches (SGB V) vor, die für uns Leistungserbringer vor Ort verbindlich sind.
Bislang haben Physiotherapeuten mit ihrer 3-jährigen Ausbildung die Anbieterqualifikationen voll erfüllt. Der neue Leitfaden sieht vor, dass dies bis zum 30. September 2020 auch so bleiben wird.

Konkret bedeutet das: Alle am 30. September 2020 zur Anbieterqualifikation im jeweiligen Handlungsfeld beziehungsweise Präventionsprinzip anerkannten Anbieterinnen und Anbieter (Kursleitende) erhalten für die Zukunft Bestandsschutz von der von der Kooperationsgemeinschaft der Krankenkassen beauftragten Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) beziehungsweise der Krankenkasse, die sie anerkannt hatte.
Wer also bis zu diesem Datum beispielsweise einen anerkannten Wirbelsäulengymnastikkurs (Handlungsfeld Bewegung) oder andere Kurse bei der Zentralen Prüfstelle hochgeladen und zertifiziert hat, hat Bestandsschutz im jeweiligen Handlungsfeld. Hier folgt zukünftig keine Prüfung mehr hinsichtlich der Anbieterqualifikation.

Ab dem 1. Oktober 2020 gelten neue Regelungen – auch für uns Physiotherapeuten. Nähere Informationen finden Interessierte im Leitfaden selbst ab der Seite 53. Für uns völlig unverständlich, denn wer sollte für die Prävention besser qualifiziert sein als ein ausgebildeter Physiotherapeut? Aktuell können wir leider noch nicht sagen, ob der GKV-Spitzenverband der Krankenkassen unsere Ausbildung weiterhin komplett anerkennt. PHYSIO-DEUTSCHLAND hat diesbezüglich schon vor längerer Zeit eine Anfrage an den GKV-Spitzenverband gestellt. Die Antwort darauf steht allerdings noch aus.

Wer jedoch ganz sicher gehen will, kann sich den Zugang zum jeweiligen Handlungsfeld beziehungsweise Präventionsprinzip mithilfe der Bestandsschutzregelung noch bis zum 30. September 2020 sichern.

Fragen zu diesem Thema beantwortet die Arbeitsgemeinschaft Prävention von PHYSIO-DEUTSCHLAND gerne. Schreiben Sie entweder eine E-Mail an ag-praevention(at)physio-deutschland.de oder nutzen Sie die telefonische Beratungszeit jeden Mittwoch von 15 bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 05621/7818718

Den Leitfaden Prävention Handlungsfelder und Kriterien nach § 20 Abs. 2 SGB V und den Leitfaden Prävention in stationären Pflegeeinrichtungen nach § 5 SGB XI können Sie hier auf der Seite der Arbeitsgemeinschaft Prävention im Downloadbereich herunterladen. Gerne können alle Kursteilnehmer auch die Referenten der AG Prävention in den Seminaren der Arbeitsgemeinschaft Prävention direkt ansprechen, um weitere Infos zu erhalten.