A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Passwort vergessen?

Bitte Ihre Mitgliedsnummer oder die E-Mail-Adresse sowie die Postleitzahl eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.





Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen
 

 

04.10.2019

Informieren, Diskutieren, Anwenden – Über den Nutzen eines Journal Clubs

In der „akademischen Welt“ sind Journal Clubs fester Bestandteil des kollegialen Austausches. Auch in der Physiotherapie steigt die Zahl der wissenschaftlichen Veröffentlichungen jedes Jahr an. Deshalb bietet der BundesSchüler- und StudierendenRat (BSSR) von PHYSIO-DEUTSCHLAND in Kooperation mit der Fakultät für Therapiewissenschaften und Dr. Sven Karstens von der Hochschule Trier zukünftig einen eigenen Journal Club, den PHYSIO-DEUTSCHLAND Journal Club, an.

Was passiert in einem Journal Club?

Ein Journal Club ist eine Diskussionsgruppe. Im Vorfeld des Termins wird vom Club-Moderator ein wissenschaftlicher Artikel ausgewählt und bereitgestellt, den alle Teilnehmer vorab durcharbeiten sollen. Während des eigentlichen Treffens werden die Aussagen des Artikels diskutiert und mit dem eigenen Wissen und der eigenen praktischen Erfahrung verknüpft.

Welche Vorteile hat ein Journal Club?
Literaturrecherche kann sehr anstrengend sein! Wer nach langer Suche dann endlich einige interessante Titel gefunden hat, stellt sich oft die Frage, wie relevant und wissenschaftlich fundiert die Ergebnisse wirklich sind. In einem Journal Club übernimmt der Organisator diesen Teil der Arbeit, die Teilnehmer erhalten deshalb Literaturtipps, die nicht nur hohen wissenschaftlichen Ansprüchen genügen, sondern auch fachlich fundiert sind. Im Rahmen der Veranstaltung können dann offene Fragen oder Kritikpunkte diskutiert werden.

Was kostet ein Journal Club?
Eigentlich nur ein bisschen Zeit! Denn für eine lebhafte Diskussion sollten alle Teilnehmer den Artikel natürlich sorgfältig gelesen und vorbereitet haben. Die Artikel sind in der Regel kostenlos verfügbar, natürlich schadet etwas weiterführende Fachliteratur nicht, um tiefer in die Materie einzusteigen.

Na, neugierig geworden? In der nächsten Woche erfahren Sie mehr über die kommenden Termine der Journal-Clubs und die Teilnahmevoraussetzungen.