Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise
17.09.2019

Bundeskongress 2020 – jetzt bewerben für das Vortragsprogramm, den Science Slam Contest und das Posterforum!

Am 09. und 10. Oktober 2020 findet der nächste Bundeskongress Physiotherapie in Bad Soden im Taunus statt. Haben Sie Interesse Ihr Fachwissen in den Kongress einzubringen? Dann finden Sie in dieser Meldung genaue Informationen zu den Programmbereichen und Beteiligungsmöglichkeiten. Die Programmkommission freut sich auf Ihren Call for Abstracts bis Ende Oktober 2019!

Erstmals veranstalten der Deutsche Verband für Physiotherapie (ZVK) e.V. und der Verband Physikalische Therapie (VPT) diesen Kongress als Veranstalter gemeinsam. Fachlicher Austausch und kollegiales Miteinander – das macht den Bundeskongress Physiotherapie zum Erlebnis.

Call for Abstracts für das Hauptprogramm

Orthopädie, Unfallchirurgie, Neurologie, Onkologie und Atemtherapie – Vortragsblöcke im Hauptprogramm des Bundeskongresses werden auch im Jahr 2020 wieder vielfältig sein. Dabei steht die Bedeutung von Innovationen und Fakten in der Physiotherapie im Mittelpunkt.

Noch bis zum 30. Oktober 2019 um 24 Uhr können Interessierte zu folgenden Themenbereichen Abstracts einreichen:

  • Orthopädie – Neue physiotherapeutische Versorgungsformen am Beispiel Schulter

  • Orthopädie und Unfallchirurgie – Der OP-Patient: Neue Ansätze zur vorbereitenden und nachsorgenden Physiotherapie am Beispiel Hüftprothese / Wirbelsäule  

  • Neurologie – Moderne Behandlungskonzepte bei Parkinson oder Schlaganfall

  • Onkologie und die Palliativmedizin – Palliative Ansätze zur Behandlung von Krebspatienten in der Physiotherapie

  • Neue Wege in der Atemphysiotherapie

Science Slam Contest – Bühne frei für die Wissenschaft

Auf dem Bundeskongress Physiotherapie 2020 bietet sich am zweiten Kongresstag NachwuchswissenschaftlerInnen mit dem Science Slam Contest eine neue Plattform. Zum ersten Mal haben Sie die Gelegenheit, Ihr Forschungsthema in zehn Minuten möglichst anschaulich, originell und mit einer Portion Humor auf einer kleinen Bühne zu präsentieren. Das Ganze ist ein Wettbewerb und am Ende entscheidet das Publikum, wer den Contest und damit ein Preisgeld gewinnt.

Präsentiert werden können laufende oder auch abgeschlossene Projekte aller Art. Voraussetzung ist lediglich ein eindeutiger Bezug zur Physiotherapie.

Call for Posters – Wissenschaft im Dialog

Ein Posterforum ist fester Bestandteil von Fachkongressen auf der ganzen Welt, und das aus gutem Grund: Auf keine andere Weise lassen sich Projekte in kompakter Form präsentieren und mit interessierten Kollegen diskutieren. Nutzen Sie die Gelegenheit und stellen Sie Ihr Projekt in Form eines Posters in Kombination mit einer zehnminütigen Präsentation auf dem Bundeskongress Physiotherapie 2020 vor. Während der Kongresspausen entscheidet das Publikum, welche Posterpräsentation den Posterpreis gewinnen wird.

Kriterien für alle Abstracts gleich

Für alle Programmbeteiligungen sind die Kriterien gleich. Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise bei Ihrer Bewerbung:

  • Das Abstract ist limitiert auf 3.000 Zeichen (mit Leerzeichen) entsprechend circa 400 Wörtern.

  • Die Zusammenfassung muss mindestens enthalten: Titel, Zielsetzung bzw. Fragestellung des Vortrages, Gliederungspunkte und die drei wichtigsten Literaturangaben.

  • Der Text darf, um eine anonyme Begutachtung zu ermöglichen, weder Hinweise auf den Namen des Autors noch denjenigen der Einrichtung bzw. des Standortes enthalten.

  • Der Autor muss mit einer Veröffentlichung des Abstracts auf der Internetseiten der Veranstalter einverstanden sein. Bei mehreren Autoren wird vorausgesetzt, dass der korrespondierende Autor von seinen Mit-Autoren die Genehmigung zur Veröffentlichung hat.

  • Das Abstract ist so zu formulieren, dass es abgedruckt werden kann (neue Rechtschreibung).

Bitte schicken Sie Ihr Abstract bis spätestens zum 30. Oktober 2019 um 24 Uhr als Word-Datei per E-Mail an info@physio-deutschland.de. Anmeldungen per Fax oder anderer Art können leider nicht berücksichtigt werden. Für inhaltliche Fragen zur Einreichung steht Ihnen Angelika Heck-Darabi aus dem Referat Bildung und Wissenschaft von PHYSIO-DEUTSCHLAND gerne ebenfalls per E-Mail an info@physio-deutschland.de zur Verfügung.

Alle anonymisierten Anmeldungen werden von Gutachtern beurteilt. Bewertet werden Zielsetzung und Fragestellung (wichtig, klar definiert), Material und Methodik, (zu erwartende) Ergebnisse (Aussagekraft, richtungweisend, klare Darstellung), ethische Aspekte des Patienten- und Datenschutzes (nachvollziehbar) und Schlussfolgerung (kritisch, gut abgeleitet, aktuelle Literatur berücksichtigt). Auch Arbeiten, die sich nicht mit klinischen Fragestellungen beschäftigen, sind erwünscht und werden entsprechend modifiziert bewertet. Nach Eingang des Abstracts erhalten Sie eine E-Mail-Bestätigung. Die endgültige Zu- oder Absage erfolgt jedoch frühestens im Januar 2020.

Merken Sie sich schon jetzt den 09. und 10. Oktober 2020 für eine Teilnahme am Bundeskongress vor. Weitere Informationen zum Bundeskongress Physiotherapie gibt es immer aktuell unter www.bundeskongress-physiotherapie.de.