A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Passwort vergessen?

Bitte Ihre Mitgliedsnummer oder die E-Mail-Adresse sowie die Postleitzahl eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.





Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen
 

 

Berufliche Anerkennung als Physiotherapeut in Deutschland

fileadmin/data/bund/Dateien_oeffentlich/Beruf_und_Bildung/Recognition/Recognition_in_Germany.pdf

Rechtliche Grundlagen der Anerkennung für Physiotherapeuten:

Physiotherapeuten aus dem Ausland, die  in Deutschland arbeiten möchten, müssen bei der zuständigen Behörde ihres ersten Wohnsitzes die Anerkennung als Physiotherapeut/in beantragen. Die Behördenadressen finden Sie in der Datenbank ANABIN https://anabin.kmk.org/no_cache/filter/anerkennungs-und-beratungsstellen-in-deutschland.htmlhttps://anabin.kmk.org/no_cache/filter/anerkennungs-und-beratungsstellen-in-deutschland.html. Durch Klick auf die jeweilige Behörde finden Sie wichtige Informationen zur Antragstellung, zum Verfahren, Unterlagen, i.d.R. geforderte fileadmin/data/bund/Dateien_oeffentlich/Beruf_und_Bildung/Recognition/Nachweise.pdf. Zusätzlich zu fachlichen Nachweisen werden Sprachkenntnisse auf B2 Niveau (Prüfung) verlangt.

Für Physiotherapeuten aus Ländern innerhalb Europas 
gilt die Gleichstellung der Berufsbildungsabschlüsse innerhalb der Europäischen Union sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz. Ihr Abschluss als Physiotherapeut/in ist aufgrund der https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX:02005L0036-20160524&qid=1471520594347 in Deutschland anerkennungsfähig. Gemäß dieser EU-Richtlinie, zuletzt geändert durch die Richtlinie 2013/55/EU, ist den zuständigen Behörden jedoch das Recht vorbehalten, den Einzelfall zu prüfen und gegebenenfalls Anpassungslehrgänge oder eine Eignungsprüfung sowie Sprachkenntnisse, i.d.R. nach einer Sprachprüfung, zu fordern.
Die Arbeitnehmerfreizügigkeit gilt nicht automatisch innerhalb der Europäischen Union für die Berufsgruppe der Physiotherapeuten. Somit ist der Antrag auf Anerkennung, Berufserlaubnis unerlässlich, lesen Sie hier weitere fileadmin/data/bund/Dateien_oeffentlich/Beruf_und_Bildung/Recognition/Anerkennung_ausländ._Physiotherapieabschlüsse_in_D.pdf

Europäischer Berufeausweis (European Professional Card-EPC): die Einführung wurde auch für Physiotherapeuten zum 18. Januar 2016 beschlossen. Der Berufeausweis wird im elektronischen Verfahren eingesetzt, wodurch Abläufe harmonisiert und erleichtert werden. Jedoch bleibt bis auf Weiteres der Regelungsmechanismus und die behördlichen Anordnungen des Anerkennungsverfahrens für Physiotherapeuten bestehen. Hier erhalten Sie Informationen zum https://europa.eu/youreurope/citizens/work/professional-qualifications/european-professional-card/index_de.htm

Für Physiotherapeuten aus Ländern außerhalb der Europäischen Union:
Die Erlaubnis zur Führung der gesetzlich geschützten Berufsbezeichnung in den Gesundheitsfachberufen kann dann zuerkannt werden, wenn die Gleichwertigkeit des Ausbildungsstandes gegeben ist. Informationen zur Anerkennung von außereuropäischen Abschlüssen in Deutschland lesen Sie fileadmin/data/bund/Dateien_oeffentlich/Beruf_und_Bildung/Recognition/Anerkennung_von_außereuropäischen_Abschlüssen_in_der_Physiotherapie.pdf

Fragen zu Visum, Aufenthaltstitel, Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt klären Sie bitte frühzeitig mit der für Sie zuständigen Ausländerbehörde - Informationen unter http://www.auswaertiges-amt.de/DE/EinreiseUndAufenthalt/02_Lernen_und_Arbeiten/ArbeiteninD_node.html#doc371012bodyText3

Weitere Informationen zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse finden Sie unter:
https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/berufliche_anerkennung.phphttp://www.make-it-in-germany.com/de/fuer-fachkraefte/arbeiten/ratgeber/anerkennung
http://www.make-it-in-germany.com/de/fuer-fachkraefte/arbeiten/ratgeber/anerkennung